Startseite
Stichwortverzeichnis
Wissarion...
Wissarions Lehre...
Wadim berichtet...
  - Teil 1 (bis 1991)...
  - Teil 2 (1992)...
  - Teil 3 (1993)...
  - Teil 4 (1994)...
  - Teil 5 (1995)...
  - Teil 6 (1996)...
  - Teil 7 (1997)...
  - -  1   2   3   4   5   6 
  - -  7   8   9   10   11 
  - -  12   13   14   15   16 
  - -  17   18   19   20   21 
  - -  22   23   24   25   26 
  - -  27   28   29   30 
  - Teil 15 (2005)...
Service...
Fotogalerie
  zurück     rückwärts blättern     vorwärts blättern  
 
  Zum Download dieses Textes (komplett)  
Wadim berichtet über die Ereignisse des Jahres 1997:   Teil 7       

Dieser chronologische Bericht ist eine dokumentarische Niederschrift von Wadim, des engen Begleiters und Biographen von Wissarion.

   Wadim
Wadim

Dieser siebte Teil beschreibt die Ereignisse des Jahres 1997 und besteht aus dreissig Kapiteln (zu Kapitel 1).

Dieser Teil enthält u.a. den Bericht über die Reise von Wissarion durch Amerika.

zu Kapitel 1
Zu Mir zu kommen ist einfach, Mir zu folgen ist schwer

zu Kapitel 2
Jetzt zeigt die Zeit, was ihr verstanden habt

zu Kapitel 3
Kommt, schippen wir den Schnee von den Wegen, die zueinander führen

zu Kapitel 4
Je vereinter ihr seid, umso geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass die Finsternis die Oberhand gewinnt

zu Kapitel 5
Indem ihr lebt, schafft ihr aktiv Situationen, die euch an der schwächsten Stelle treffen

zu Kapitel 6
Wissarion interpretiert in Seiner Festansprache am 14. April die biblische Zahl 144.000

zu Kapitel 7
Das Wort Gottes kannst du nur von Meinen Lippen vernehmen

zu Kapitel 8
Warum man nichts ausleihen und verleihen soll

zu Kapitel 9
Aufbruch zur Reise in die USA

zu Kapitel 10
Ihr müsst jene lieben, die euch hassen. Beginnt damit.

zu Kapitel 11
Begegnungen in Kalifornien, u.a. mit der Astrologin Elena

zu Kapitel 12
Ich komme, ohne zu fragen, wie man Mich sehen möchte. Ich komme so, wie Ich sein muss, und mache alles, was Ich tun muss

zu Kapitel 13
Ich liebe euch. Und Ich möchte, dass ihr würdige Schritte macht, den Vater liebt und niemals jemandem Schlechtes wünscht. Das ist es, was Ich euch lehren möchte

zu Kapitel 14
Besuch bei den Amish und im Swedenborg-Zentrum

zu Kapitel 15
Besuch im Metropolitan-Museum und bei Sri Chinmoy

zu Kapitel 16
Ich habe ein Netz mit sehr weiten Maschen ausgeworfen, und es wird nur jene einfangen, die fähig sind, das Vorbestimmte zu erfüllen

zu Kapitel 17
Hier ist kein Wohnsitz von Heiligen. Hier ist ein Wohnsitz von Sündern, die versuchen, ein Heiligtum zu schaffen

zu Kapitel 18
Sommerfest ~ Versteht es zu trinken und eilt nicht zu tränken, denn niemand stillt den Durst besser, als die Quelle selbst

zu Kapitel 19
Es gibt zwei Prüfungen in eurem Leben: große Not und - nicht weniger gefährlich - großen Überfluss

zu Kapitel 20
Das einzig Wichtige ist: ständig im Glauben zu sein, ständig eine Verbindung in seinem Geist mit dem Geiste der Wahrheit zu haben

zu Kapitel 21
Das Sakrament der Verschmelzung mit dem Lehrer

zu Kapitel 22
Kontrollen durch die Staatsmacht ~ Verlegenheit bei der Orthodoxen Kirche

zu Kapitel 23
Der Antichrist ~ Menschliche und göttliche Weisheit ~ Grundsätzliche Fragen der Religion

zu Kapitel 24
Über den Glauben und die Arbeit an sich selbst

zu Kapitel 25
Seid wachsam. Seid fähig, den Willen Gottes höher zu stellen als euren Wunsch, dann werdet ihr glücklich

zu Kapitel 26
Wissarion weiht das Symbol im Zentrum der Stadt ein

zu Kapitel 27
Der Altar der Erde wird auf dem Berg errichtet

zu Kapitel 28
Ansprache von Wissarion zum Neuen Jahr ~ Sergej wird zum Priester geweiht

zu Kapitel 29
Die Segnung des Altars der Erde ~ Missverständnisse zwischen Lehrer und Schülern

zu Kapitel 30
Die Gefühlswelt des Lehrers verändert sich

 

 

 

 

 

 

 

 

  rückwärts blättern     zum Seitenanfang     vorwärts blättern