Startseite
Stichwortverzeichnis
Wissarion...
Wissarions Lehre...
Wadim berichtet...
  - Teil 1 (bis 1991)...
  - Teil 2 (1992)...
  - Teil 3 (1993)...
  - Teil 4 (1994)...
  - Teil 5 (1995)...
  - Teil 6 (1996)...
  - -  1   2   3   4   5   6 
  - -  7   8   9   10   11 
  - -  12   13   14   15   16 
  - -  17   18   19   20   21 
  - -  22   23   24   25   26 
  - -  27   28   29   30   31 
  - -  32   33   34   35   36 
  - -  37   38   39   40   41 
  - -  42   43 
  - Teil 7 (1997)...
  - Teil 15 (2005)...
Service...
Fotogalerie
  zurück     rückwärts blättern     vorwärts blättern  
 
  Zum Download dieses Textes (komplett)  
Wadim berichtet über die Ereignisse des Jahres 1996:   Teil 6       

Dieser chronologische Bericht ist eine dokumentarische Niederschrift von Wadim, des engen Begleiters und Biographen von Wissarion.

  Wadim mit Kind
Wadim mit Kind

Dieser sechste Teil beschreibt die Ereignisse des Jahres 1996 und besteht aus dreiundvierzig Kapiteln (zu Kapitel 1).

(Da es im Original kein Inhaltsverzeichnis gibt, haben wir versucht, Ihnen durch diese Inhalts-Übersicht einen Vorgeschmack auf den Inhalt des Textes zu geben)

zu Kapitel 1
Wissarion erläutert das Sakrament des Übergangs auf eine neue Stufe am 14. Januar

zu Kapitel 2
Die Wahrheit wird euch nie im Stich lassen. Ihr solltet euch nur noch mutiger auf Sie stützen und Ihr vertrauen!

zu Kapitel 3
Es ist ja gut, dass der Mensch krank ist. Schließlich ist das jenes, was hilft, die Gedanken zu verändern

zu Kapitel 4
Ein Treffen mit Religionswissenschaftlern

zu Kapitel 5
Für Mich sind alle gleich teuer: Ich verhalte Mich gleich gut zu dem Mich jagenden Rabauken, wie zu dem anderen, der aufrichtig zu Gott strebt

zu Kapitel 6
Wissarion besucht eine Gruppe, die sich in zwei Fraktionen gespalten hat ~ Stufen auf dem Weg zur Wahrheit

zu Kapitel 7
Krankheit ~ Emotion ~ Versuchung ~ Fleisch- und Alkoholkonsum ~ Kinderlosigkeit ~ Magie ~ Kriegsdienst ~ Staatliche Willkür

zu Kapitel 8
Man kann auf den Knien des Lehrers sitzen und dennoch weit von Seinem Herzen entfernt sein

zu Kapitel 9
Über moderne Kunst, Malerei und Esoterik

zu Kapitel 10
(Straßen-)Kinder ~ Schulsystem ~ Pädagogen ~ Schauspieler

zu Kapitel 11
Gespräch mit Orthodoxen über das Wesen der Kirche

zu Kapitel 12
Krieg ~ Tod ~ Mord ~ Heilung ~ Selbstmord ~ Reanimation ~ Kindererziehung ~ Riten

zu Kapitel 13
Ihr könnt nur euch selbst Schaden zufügen, und keinem anderen

zu Kapitel 14
Millionen eurer Mitbrüder haben davon geträumt, doch nur euch wurde die Möglichkeit gegeben, in dieser Zeit zu leben

zu Kapitel 15
Ihr macht euch nicht gegenseitig zu Gläubigen, zum Gläubigen macht man sich nur alleine

zu Kapitel 16
Der Himmlische Vater sieht euch immer. Er weiß immer von euch. Verlangt von Ihm keinen Segen

zu Kapitel 17
Um euch nicht mit Seiner Unendlichkeit Angst einzujagen, schickt der Vater Seinen Sohn zu euch

zu Kapitel 18
Bestimmt die Richtigkeit eures Schrittes anhand der Aufrichtigkeit eurer Motivation

zu Kapitel 19
Die Hierarchie des Lichts sucht Kontakt zu Wissarion

zu Kapitel 20
Es gibt keine Handlung, die man als böse Erscheinung definieren könnte

zu Kapitel 21
Man muss lernen, die Realität würdig anzunehmen. Sie ist ein Großes Gesetz, das euch zur Vollkommenheit führt

zu Kapitel 22
Übt das von Mir Gesagte zuerst in vorgestellten Situationen ein und wendet es dann im Leben an

zu Kapitel 23
Die Masse lebt noch auf dem Niveau des Alten Testaments. Denn die Neigung, Schmerz mit Schmerz zu vergelten, ist bei allen erhalten geblieben

zu Kapitel 24
Wissarion begegnet dem Yogalehrer Grig Biwolaru

zu Kapitel 25
Ein Treffen mit dem Leiter einer Yoga-Organisation

zu Kapitel 26
Ein Paar verliert seine Tochter durch einen Gerichtsbeschluss

zu Kapitel 27
Ein weißer Hengst wählt Wissarion zu seinem Herrn

zu Kapitel 28
Stechen Mücken lieber Heilige oder Sünder?

zu Kapitel 29
Ich lehre euch, nicht zu fordern, und dann hört ihr auf zu leiden

zu Kapitel 30
Wenn du dich bemühst, so machst du jenes, was gerade du zum gegebenen Zeitpunkt machen musst

zu Kapitel 31
Wissarion begegnet einem amerikanischen Prediger

zu Kapitel 32
Erinnerung an die Erste Ansprache vor 5 Jahren ~ Ein Nagel als Symbol für die vom Lehrer ertragenen Schmerzen wird geschmiedet

zu Kapitel 33
In Tscheremschánka wird die Schule der Gemeinschaft eröffnet

zu Kapitel 34
Ich zerstöre eure Wünsche und gebe das, was ihr benötigt, und nicht das, was ihr möchtet

zu Kapitel 35
Versteht es, das menschliche Antlitz zu bewahren, verkauft euch nicht!

zu Kapitel 36
Das Bestreben, für das Wohl der Umwelt zu wirken und nicht für sich, ist das einzige Kriterium für den Entwicklungsstand des Menschen

zu Kapitel 37
Über Arbeit, intime Kontakte vor der Ehe und die Förderung der Phantasie bei Kindern

zu Kapitel 38
Schafft kleine Gemeinschaften und beginnt, eure Kinder auf neue Weise zu erziehen

zu Kapitel 39
Nur ein im Geiste einiges Volk hat eine Chance auf Rettung

zu Kapitel 40
Über mediale Botschaften ~ Ein Christusbild erscheint in einem Sandsturm

zu Kapitel 41
Bei der Wahl zwischen dem Geringeren und dem Größeren wählt immer das Größere

zu Kapitel 42
Im Leben wählst du immer das, wodurch du das Notwendige erkennen musst

zu Kapitel 43
Heute ist es an der Zeit, dass man sein Herz verändert, um so zu werden, wie der gläubige Mensch sein soll

 

 

 

 

 

 

 

 

  rückwärts blättern     zum Seitenanfang     vorwärts blättern